Extratour Thulbataler

Eine gemütliche, familientaugliche Rundwanderung in den südlichen Ausläufern der Rhön. Vor allem für Naturliebhaber gibt es hier viel zu sehen, aber auch die Cacher kommen hier auf ihre Kosten. Wenn man mehr aufs Wandern aus ist, könnten die Tradis etwas zu dicht liegen, da man immer wieder aus dem Rhythmus kommt.

Kurzinfo:

Als Ergänzung der Streckenwanderung „Hochrhöner“ gibts noch einige Rundwanderungen: die Extratouren. Nach dem Hilderser und der Milseburg war das nun die dritte Extraotur und erneut hatten wir eine schöne Wanderung. Die Wegfindung stellt einen vor keine Schwierigkeiten, es gibt genug Täfelchen mit dem roten T unterwegs, zusätzlich hat man ja auch noch die Tradis entlang der Tour. Beim Multi sollte man beachten, dass nicht alle Stages im Listing hinterlegt sind, man muss also unterwegs auch bisschen achtgeben.

Vom kleinen Parkplatz geht es, vorbei an einigen Gärten, flussabwärts an der Thulba entlang. Mal näher, mal weiter weg vom Wasser, unter der Autobahn hindurch durchs Naturschutzgebiet. Bis zur Reither Mühle ist man fast nur im Wald unterwegs, danach öffnet sich die Landschaft bis man Thulba erreicht hat. Auf der anderen Flussseite geht’s dann wieder zurück, hier folgen auch die einzigen nennenswerten Anstiege der Wanderung. Bei Kilometer 8 ist man wieder in der Nähe der Schutzhütte, bei der man auf dem Hinweg die Thulba überquert hat. Wer also einen Platz für eine kleine Pause sucht, kann hier einen kleinen Abstecher machen. Im Anschluss geht es erneut unter der Autobahn hindurch und zurück zum Start der Rundwanderung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.