Beilngries mal drei

Dreimal Ausblick auf Beilngries und Umgebung. Auf abwechslungsreichen Wanderwegen geht es durch den Naturpark Altmühltal. Altstadt, Schloss und viel Natur ergeben eine abwechslungsreiche Rundwanderung.

Kurzinfo:

Startpunkt der aussichtsreichen Wanderung ist der Parkplatz am Hallenbad in Beilngries. Von dort geht es zunächst in die sehenswerte Altstadt, vorbei an der Stadtpfarrkirche St. Wallburga und schließlich mit Blick auf Schloss Hirschberg mit der „2“ nach oben.

Man passiert den Eingang des Schlosses und folgt den Wegweisern zur schönen Aussicht, dem „Blick ins Tal“ bei Hirschberg. Von dort geht es durch den Ort zurück, man passiert sehenswerte Jurahäuser und trifft auf den Altmühltalpanoramaweg, der einen über die Kreisstraße zum nächsten Aussichtspunkt bringt. Auch vom Lämmerberg bietet sich ein toller Blick auf die Stadt und den Steinbruch am Arzberg gegenüber.

Nun gehts durch den Wald nach unten und über die Kreisstraße an der Stadtgrenze entlang bis zur Schleuse. Dort verlässt man den markierten Wanderweg und folgt dem Main-Donau-Kanal in nördlicher Richtung bis zur nächsten Brücke.

Einmal über den Kanal und weiter Richtung Norden bis zur Zufahrt zur Erlebniswelt Wasserstraße.

Hier überquert man die Bundesstraße und unterquert den alten Kanal.

Nun geht es etwas bergauf bis nach rechts die Nordic Walking Route Nummer 3 abbiegt. Für gute 1,5km geht es nun auf annähernd gleichbleibender Höhe auf dem Forstweg durch den Wald.

Dann biegt der mit einer „6“ markierte Wünschelroutenweg scharf links nach oben ab. Ein Pfad schraubt sich nach oben, quert einen Forstweg, bleibt aber auf dem Pfad, der einem zum dritten Aussichtspunkt, der Wodansburg, bringt. Hier lässt es sich auch ganz gut Pause machen. Mehrere Bänke und eine kleine Schutzhütte laden zum verweilen ein.

Steil und schmal geht es wieder nach unten, diesmal überquert man den leeren, alten Kanal, hält sich danach rechts und überquert an der Bundesstraße den neuen Kanal.

Nachdem man die Sulz überquert hat, biegt man links ab und läuft durch den schön angelegten Sulzpark zurück zum Ausgangspunkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.