Cachetour durchs Kainachtal

Eine angenehm zu laufende Tour durch die idyllische Natur des Kainachtals, gespickt mit einigen Tradis. Die Wanderung lässt sich bequem auf das Kaiserbachtal ausweiten, leider ist der Rückweg hier nicht ganz so beschaulich.

Kurzinfo:

  • Parkplatz: Am Schwimmbad in Hollfeld (Badstraße)
  • Länge: 10,5km
  • Dauer: 3h
  • Höhenunterschied: 150m
  • Wegmarkierung: Gelbkreis bis Kainach, Fränkischer Gebirgsweg bis Krögelstein, unmarkiert zurück bis Kainach, Blaupunkt/Gebirgsweg/Naturlehrpfad bis Hollfeld
  • Caches ohne Umweg: Tradis Mein schönes Kainachtal 1-8 (exemplarisch der erste), Kaiserbachtal Runde 1-10 (exemplarisch der erste), Burgenweg IV und Burgenweg V

Zwei Anmerkungen zu Beginn:
Die Dosen der Kainachtal-Runde sind teilweise recht schwer versteckt, am Besten vorher schon die Spoilerfotos laden, der Empfang ist stellenweise sehr schlecht und etwas mehr Zeit für die Suche einplanen.
Man sollte sich im Vorfeld entscheiden, ob man eher eine schöne Wanderung bevorzugt oder mehr Lust auf die Dosenanzahl hat. Der Rückweg von Krögelstein nach Kainach ist landschaftlich wenig reizvoll.

Die gemütlich zu laufende Wanderung startet am Wanderparkplatz am Schwimmbad in Hollfeld. Von hier führend viele Wegmarkierungen ins nördlich gelegene Kainachtal. Man kann sich zunächst z.B. am Naturlehrpfad orientieren, das idyllische Tal genießen, die Mitmachstationen nutzen, Infotafeln lesen und natürlich die Tradis suchen.


Am Wasserrad wechselt der Lehrpfad die Talseite und führt wieder zurück nach Hollfeld. Man bleibt also auf der rechten Talseite und läuft weiter nach Kainach, nun kann man sich an der Markierung für den Fränkischen Gebirgsweg orientieren, der einen durch das Dorf in das danach beginnende Kaiserbachtal führt.


Wer nicht so viel Wert  auf die Fundzahl legt, biegt im Dorf mit dem Blaupunkt links auf die Staatsstraße ab und nimmt gleich wieder die nächste links, vorbei an der Feuerwehr und auf der anderen Talseite zurück nach Hollfeld.

Für alle anderen geht es durch das Kaiserbachtal bis nach Krögelstein.

Im Dorf angekommen hält man sich zunächst rechts, folgt der Kreisstraße vorbei am „Alten Fritz“ und nimmt rechts die Sackgasse Richtung Kirche bzw. Friedhof, diese geht in einen Fußweg über. Eine kleine Tafel informiert über die Burg, die hier mal stand und einen Tradi gibts auch noch. Den selben Weg zurück, über den Bach und dann die zweite Straße links weiter bergan. Oben dann den mittleren, befestigten Weg zum nächsten Tradi einschlagen. Nun folgt der doch recht öde Teil der Tour auf dem Wirtschaftsweg über die Felder. Nach dem vierten Tradi biegt man links Richtung Wald ab, am Waldrand entlang, läuft man einen kleinen Bogen, vorbei an der großen Feldscheune bis zur Staatsstraße und dann links bergab nach Kainach. Im Dorf angekommen hält man sich rechts, vorbei an der Feuerwehr und mit dem blauen Punkt durchs Kainachtal zurück zum Ausgangspunkt in Hollfeld.

Der Rückweg gestaltet sich eigentlich so einfach wie der Hinweg auch. Oberhalb des Freizeitweihers verlässt man die Wandermarkierung und biegt links auf einen Pfad nach unten ab. Zwischen Weiher und Schwimmbad erreicht man dann wieder das Auto.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.