Durch die Wacholderheide bei Altmannstein

Eine schöne Wanderung für naturliebende Wanderer. Zunächst erwandert man sich das kleine Wacholdertal, um den folgenden Abschnitt über die Straße besser zu verkraften. Nachdem man das historische Altmannstein mit seiner Burg durchquert hat, folgt der wohl schönste Teil, also das Beste zum Schluss: das Naturschutzgebiet Kreutberg.

Kurzinfo:

Am Rande des Naturschutzgebietes Kreutberg startet die Wanderung am kleinen Parkplatz. Von dort läuft man kurz noch parallel zur Straße bevor man diese und den darauf folgenden Schambach überquert. Im Anschluss wendet man sich nach rechts und folgt der alten Eisenbahntrasse Ingolstadt-Riedenburg bis zur Hanfstinglmühle.

Man passiert die Mühle und gelangt ins Wacholdertal, das man bis zum Ende durchquert.

Nun folgt man der Ortsverbindungsstraße nach rechts bis kurz vor Berghausen. Man hält sich links und an der nächsten Abzweigung rechts und durchquert die Felder. Erneut rechts, dann wieder links und für gute 800m geradeaus bis man die ersten Häuser Altmannsteins erreicht. Durch die Ortschaft, über die Hauptstraße und durch die Burg-Stein-Gasse hinauf zur Burg.

Die Burg kann man von April bis Oktober besichtigen.

Man folgt der Gasse weiter, überquert die Straße nach Hagenhill und nähert sich immer weiter dem Naturschutzgebiet Kreutberg mit seinen Trockenrasenhängen. Nach einer Hecke biegt der Pfad nach rechts ab und führt etwas nach unten. Man überquert die Wiese und steigt auf der anderen Seite durch den Magerrasen wieder hinauf. Danach durchquert man einen kleinen Wald, über den Feldweg und auf der anderen Seite durch den Trockenrasenhang mit den Felsen zurück zum Parkplatz.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.